Aktueller Jahrgang

Rahel von Wroblewsky © Tabea Marten
Rahel von Wroblewsky © Tabea Marten

Rahel von Wroblewsky

Literatur

Oktober, November 2023

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Rahel v. Wroblewsky wurde 1964 in Ostberlin geboren. Berufsausbildung als Maschinen- und Anlagenmonteurin, Studium der Philosophie. 3 Kinder. Lebt und arbeitet als Autorin, Lektorin und Dozentin in Berlin. Seit 2021 bekleidet sie einen Lehrauftrag für Deutsch für ausländische Pflegekräfte am Berliner Bildungscampus der Charité und Vivantes.

Rahel v. Wroblewsky schreibt Prosa, Hörtexte und Essays. Veröffentlichungen in Zeitschriften, Zeitungen, Anthologien und im Hörfunk. Ihr Buch „Protokoll eines Berliner Herbstes und Winters. Liebe.Kummer.Texte“ erschien im Verlag tredition im Jahr 2017.

Sie erhielt diverse Stipendien und Preise, darunter ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats (Aufenthalt im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf), das Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste undein Recherchestipendium des Berliner Senats.

Zuletzt Veröffentlichungen in der Berliner Zeitung zu Themen wie Migration, Exil und Rassismus, mit denen sie sich seit Längerem beschäftigt.

rahel-von-wroblewsky.de