Aktueller Jahrgang

© Barbara Schnalzger
© Barbara Schnalzger

Barbara Schnalzger

Wissenschaft / Deutsch-deutsche Fragen

März, April, Mai 2024

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Barbara Schnalzger studierte Europäische Kulturgeschichte in Augsburg und Wien. Im Anschluss daran zog sie 2006 nach Leipzig. An der Universität Leipzig und an der Universität Wroclaw/Polen absolvierte sie den Studiengang European Studies.

2008 war sie Mitbegründerin des feministischen Redaktionskollektivs „oustide the box – Zeitschrift für feministische Gesellschaftskritik“. 2009/2010 arbeitete Barbara Schnalzger als Kulturredakteurin bei Radio Târgu Mureș, Rumänien. Zurück in Deutschland war sie am Institut für Hochschulforschung in Lutherstadt Wittenberg im Rahmen des „Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs“ tätig, bevor sie 2015 Geschäftsführerin der Leipziger Feministischen Bibliothek und Archiv MONAliesA wurde. Seit 2020 ist sie Doktorandin am Institut für Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig. Im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Arbeit war sie 2022 Hannelore-Mabry Stipendiatin am Institut für Zeitgeschichte in München.

Barbara Schnalzger ist Mitglied im Arbeitskreis Historische Frauen- und Geschlechterforschung sowie Teil der Archive- und Bibliothekenvernetzung des „i.d.a.-Dachverbands aller deutschsprachigen Lesben-/ Frauenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen“. Sie publiziert regelmäßig in der „outside the box“. Darüber hinaus veröffentlicht sie Fachartikel zur Frauen(bewegungs)geschichte. In ihrer Promotion beschäftigt sie sich mit Geschichte und Bedeutung der deutschsprachigen Lesben-/ Frauenarchive und -bibliotheken aus wissensgeschichtlicher Perspektive.