Aktueller Jahrgang

© Antje Vowinckel
© Antje Vowinckel

Antje Vowinckel

Komposition

Juni, Juli, August 2022

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Antje Vowinckel ist Komponistin, Musikperformerin und Hörspielmacherin. Sie studierte Literatur, zusammen mit Musik und Soziologie in Bielefeld und schloss ihr Studium mit einer Promotion zu „Collagen im Hörspiel“ ab.

Anschließend absolvierte sie ein Volontariat beim SWR in Baden-Baden und arbeitete dort drei Jahre als Regieassistentin, Autorin und Dramaturgin. Nach dem Umzug nach Berlin im Jahr 2000 folgten Regiearbeiten Hörspiele und Klangkompositionen für zahlreiche Sender der ARD; später auch Produktionen für Konzert-Veranstalter, Ausstellungen, Festivals und CD-Labels. In den letzten Jahren realisierte sie außerdem diverse Installationen und Performances im öffentlichen Raum, Video-Kompositionen, Bühnen-Performances und ein Klang-Aquarium. Ihr Hörspiel Call me yesterday wurde in 17 Ländern gesendet und präsentiert. Antje Vowinckel widmet sich in ihrer Arbeit immer wieder dem Verhältnis von Musik und Sprache z.B. in Kompositionen mit Dialektmelodien oder in ihrer Methode des Automatic Speaking. Sie verwendet in ihren Kompositionen und Performances Alltags-Objekte, Instrumente elektronische Klänge und ihre eigene Stimme. Daneben ist sie gelegentlich als Essayistin, Dozentin, Kuratorin und Jurorin tätig. Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche Preise und Stipendien, darunter den Karl-Sczuka-Förderpreis und Anerkennungen beim Prix Ars Electronica und Prix Phonurgia Nova. 2021 war sie nominiert für den Deutschen Musikautorenpreis und für die World Music Days in Shanghai.

antjevowinckel.de