Aktueller Jahrgang

© Anna Cherepanova
© Anna Cherepanova

Anna Cherepanova

Bildende Kunst

März, April 2024

Culture Moves / Jägerschere

Anna Chereponova wurde 1990 in Nizhny Tagil, Russland, geboren. Im Jahr 2013 absolvierte sie ihr Studium an der Fakultät für Kunst der Sozialpädagogischen Akademie Nizhny Tagil in der Region Swerdlowsk, Russland.

In ihren multidisziplinären künstlerischen Projekten arbeitet sie regelmäßig mit Vitalii Chereponov zusammen. In der künstlerischen Arbeit untersuchen die Chereponovs das Zusammenspiel von Kunst, Wissenschaft und Philosophie und nutzen dabei verschiedene Medien und Disziplinen. Ihr Fokus liegt auf der Entwicklung von Projekten als Testmodelle für kritische Interaktionen mit der Umwelt und der Erforschung der Anwendungsmöglichkeiten künstlerischer Gesten. Sie betrachten die Welt als Quelle gleichberechtigter Kollaborationen zwischen verschiedenen Willen und Substanzen, ein Konzept, das sie "Park Volny" nennen.

Ihre multidisziplinäre Arbeit umfasst kollektive Performances, Street Art, digitale Kunst, Installationen, Videokunst, Musikproduktion, Bühnenbildgestaltung, Skulptur und Malerei.

Anna Cherepanova und Vitalii Cherepanov leben in der EU und arbeiten sowohl gemeinsam als auch unabhängig voneinander unter verschiedenen Pseudonymen wie Cick in Dunt, Shaboffice und Infinite Private Sector. Ihre Werke sind sowohl in privaten Sammlungen als auch in öffentlichen Sammlungen wie der Staatlichen Tretjakow-Galerie und den Staatlichen Museen für Bildende Künste in Jekaterinburg und Nizhny Tagil vertreten.

Sie erhielten mehrere Stipendien und Auszeichnungen, darunter das "Summer School of Social Engage Art" Stipendium in Zürich und das "Furka Retreat Residence" Stipendium in der Schweiz im Jahr 2023. 2022 erhielten sie ein Reisestipendium vom Goethe-Institut für das Projekt "Theater under the cameras" und ein Aufenthaltsstipendium des NCCA in Jekaterinburg.

Mit Einzelausstellungen wie "Interessence relationships" in Zürich, "Park Volny. Terminal Zhukowsky" in der Anna Nova Galerie in St. Petersburg und "Flow in" in der Galerie "On space" in Kiel, sind ihre Arbeiten europaweit vertreten. Ihre Werke wurden auch in Gruppenausstellungen wie "Mental landscapes" in Berlin und "Excavation work in Progress" in Jekaterinburg gezeigt.

Ihre künstlerischen Projekte wurden in verschiedenen Publikationen vorgestellt, darunter im Calvert Journal und auf verschiedenen Online-Plattformen.

 

https://www.calvertjournal.com/anna-vitaly-cherepanovs-curated-russia-z