Jobs

Projektmanager/in (m/w/d) in Vollzeitbeschäftigung Entgeltgruppe E11 TV-L

Die Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf sucht zum 1. Februar 2023 oder später eine/einen

Projektmanager/in (m/w/d)
in Vollzeitbeschäftigung
Entgeltgruppe E 11 TV-L

Die Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf wurde am 1. Juli 2019 als öffentlich-rechtliche Landesstiftung gegründet. Zuwendungsgeber ist das Land Brandenburg. Die Stiftung pflegt Kunst, Kultur und Wissenschaft durch ein interdisziplinäres und internationales Residenzprogramm. Sie vergibt mehrmonatige Aufenthaltsstipendien an KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen sowie an Gruppen aus dem kulturellen und akademischen Bereich. Sie veranstaltet Programme für die Öffentlichkeit sowie für ExpertInnen mit StipendiatInnen, Gästen und Partnern. Gleichzeitig erinnert sie an die Geschichte des Hauses durch Ausstellungen und Programme zur Epoche und Geisteshaltung der Romantik sowie zur deutsch-deutschen Geschichte. Die Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf ist Teil der kulturellen Landschaft Brandenburgs zur Stärkung demokratischer zivilgesellschaftlicher Strukturen durch Debatten, Engagement und Vermittlung. Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Für die vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit des Projektmanagements suchen wir zum
1. Februar 2023 oder später eine engagierte Persönlichkeit mit hoher Verantwortungsbereitschaft, Eigeninitiative und Teamfähigkeit. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Arbeitsort ist Schloss Wiepersdorf (Landkreis Teltow-Fläming). Home-Office ist teilweise nach Absprache möglich.

Aufgaben

Die Stelle umfasst die Verantwortung für die organisatorische und inhaltliche Gestaltung des interdisziplinären und internationalen Residenzprogramms, die Veranstaltungen und Anteile der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Hierzu gehören:

Residenzprogramm

  • Vorbereitung des internationalen und interdisziplinären Residenzprogramms durch die Beratung der BewerberInnen, Koordination und Belegungsplanung
  • Kontinuierliche Optimierung des Ausschreibungsprozesses
  • Organisation, Vorbereitung und Begleitung der Jurysitzungen in allen Sparten
  • Laufende Optimierung des Residenzprogramms durch beratende Begleitung und Betreuung der StipendiatInnen vor Ort sowie Evaluierung der Berichte der StipendiatInnen
  • Gestaltung der Nachhaltigkeit des Residenzprogramms durch Einbindung ehemaliger StipendiatInnen in Programmaktivitäten der Kulturstiftung
  • Archivierung von Werken der StipendiatInnen

Veranstaltungsmanagement

  • Entwicklung, Organisation und Durchführung von Programmen mit StipendiatInnen und Alumni, Veranstaltungen zur Geschichte des Hauses und zu sonstigen kulturellen Themenfeldern
  • Pflege und Erweiterung des Partnernetzwerks der Kulturstiftung
  • Einbindung von StipendiatInnen und Alumni in Partnerprogramme
  • Erweiterung des finanziellen Spielraums durch die Akquise von Partnerinstitutionen und Sponsoren für Programmaktivitäten
  • Evaluierung, Kontaktaufnahme zu Veranstaltern und Durchführung touristischer Aktivitäten
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung von Strategien für Museums- und Bibliotheksarbeit
  • Führungen durch das Anwesen und das Museum

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Zielgruppenorientierte Erstellung von Texten zur Programmankündigung
  • Entwurf von Newslettern und Pressemitteilungen mit Informationen zu Programmen und Aktivitäten der Kulturstiftung
  • Berichterstattung, Medienpartnerschaften sowie Konzeption und Organisation von Pressegesprächen
  • Erhöhung der Sichtbarkeit der Kulturstiftung durch die redaktionelle und gestalterische Betreuung der Website sowie teilweise der Social Media-Aktivitäten
  • Kontinuierliche Pflege und Aktualisierung der digitalen Strategien durch Recherchen, Auswertung und Umsetzung im Rahmen gezielter Website- und Social Media-Aktivitäten
  • Erschließung neuer Zielgruppen durch die Recherche potentieller InteressentInnen sowie entsprechende Kontaktaufnahme und -pflege

Administration

  • Gestaltung des reibungslosen Ablaufs administrativer Prozesse durch u. a. Vorbereitung, Organisation und Protokoll sämtlicher Gremiensitzungen der Kulturstiftung sowie der Jurysitzungen
  • Anleitung, Einarbeitung und Begleitung von PraktikantInnen, Aushilfskräften und freien MitarbeiterInnen

In Abstimmung mit der Direktorin umfasst die Stelle des Weiteren folgende Aufgabengebiete:

  • Strategische Planung und kontinuierliche Evaluierung des Residenz- und Veranstaltungsprogramms
  • Vorbereitung der Jahresberichte und -planung

Anforderungen

erforderlich:

  • Abgeschlossenes Bachelor- oder Masterstudium (bzw. Magister- oder Diplomstudium) in einer geeigneten geistes- oder sozialwissenschaftlichen oder vergleichbaren Fachrichtung
  • Mehrjährige Erfahrung im Kulturmanagement
  • Interdisziplinäre Kompetenz
  • Kenntnisse der nationalen Kulturlandschaft insbesondere Brandenburgs und Berlins
  • Sehr gute Anwenderkenntnisse der MS-Office-Produkte sowie sehr gute allgemeine EDV-Kenntnisse; Bereitschaft zur Einarbeitung
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Social Media-Kompetenz
  • Bereitschaft zu hohem persönlichen Engagement, Belastbarkeit, Kommunikationsfähigkeit, ein hohes Maß an Loyalität, Verhandlungsgeschick und fachkompetentes Auftreten

wünschenswert:

  • Kenntnisse internationaler Kulturszenen
  • Weitere Sprachkenntnisse
  • Erfahrungen mit Drittmittelakquise

Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem dynamischen Team und einen Arbeitsplatz in einem traditionsreichen Haus mit einem internationalen Residenzprogramm.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 11 TV-L.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe Ihrer Verfügbarkeit  elektronisch in einem Dokument mit dem Betreff „Projektmanagement Wiepersdorf“ bis zum 10. Dezember 2022 an bewerbung@schloss-wiepersdorf.de.

Beschäftigte aus der öffentlichen Verwaltung werden gebeten, eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht beizufügen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Annette Rupp, Direktorin der Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf, Tel.: +49 (0)176 22 03 99 21, E-Mail: annette.rupp@schloss-wiepersdorf.de.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Go back